Computerausgabe ID Peter

    Ich denke, viele werden interessiert sein, wie das Innere des Verlags aufgebaut ist, insbesondere wie die Computerausgabe funktioniert, wie neue Bücher geboren werden, wie sie „gepflegt“ werden, was sie entfernt haben, Redakteure essen usw.) Zu

    Ihrer Information . Der Piter Verlag ist seit 1991 in Betrieb - seit 24 Jahren! Und alles begann mit der Veröffentlichung eines kleinen Selbstlernbuchs, und los geht's ... Jetzt sind wir einer der größten Verlage in der GUS. Unsere Bücher werden nicht nur in Russland und Weißrussland veröffentlicht, sondern auch in Bulgarien, der Slowakei, Litauen, Lettland, Rumänien, China und der Ukraine. Jeden Tag gibt es 2-3 Neuigkeiten!

    Fast jede Arbeit ist Routine, da sie Aufgaben umfasst, die regelmäßig ausgeführt werden müssen, insbesondere ohne die Reihenfolge zu ändern. Wir können prahlen - wir haben eine abwechslungsreiche Routine: Sie müssen jeden Tag lesen, IT-Nachrichtenportalen folgen, neue Buchankündigungen lesen, etwas Neues lernen usw.

    Wie entstehen unsere Bücher? Alles beginnt mit einer Idee - es gibt ein großartiges Übersetzungsbuch oder Thema, zu dem Sie etwas tun müssen. Danach bezieht der Redaktionsleiter seine analytischen Fähigkeiten ein und beginnt fleißig, die Situation auf dem Buchmarkt herauszufinden - was zum Verkauf steht und was nicht. Es ist für niemanden ein Geheimnis, dass sich Bücher in letzter Zeit leider schlechter verkauft haben, weshalb man in regelmäßigen Abständen einige interessante Bücher aufgeben muss, da sie sich als "eng" herausstellen. Aus diesem Grund führen wir häufig Umfragen bei Habré durch, um über die Veröffentlichung des Buches zu entscheiden. Nach der Analyse führen wir einen Verlagsrat durch, in dem wir am runden Tisch und bei einer Tasse Tee über „kochende“ Ideen diskutieren. Wenn wir das Buch gutheißen, dann beginnt die harte Arbeit - Übersetzen (oder Schreiben des Buches) / Redigieren / Korrekturlesen / Layouten / Cover erstellen / Drucken und allerlei Nuancen.

    Warum all diese Worte?

    Momentan haben wir eine offene Stelle - Leiter der Redaktion für Computerliteratur in St. Petersburg. Sie könnten die Person sein, die wir brauchen. Bei Interesse schreiben Sie bitte an die Adresse - eremenko@piter.com - Inna.

    Viel Glück für uns alle)

    Jetzt auch beliebt: