Nochmals feurige Grüße an die Urheberrechte der Herren

    Vor einem Jahr fand ich auf YouTube ein tolles Video: Die Kreutzer Beethoven Sonate von Zino Francescatti und Robert Casadesus. Wer versteht - muss nicht erklären. Das Ding ist so meisterhaft wie selten. Ich war begeistert

    Heute habe ich beschlossen, noch einmal nachzuschauen, um aufzumuntern. Ich fahre in die Suche - nicht gefunden. Ich gehe zu dem Forum, in dem ich diesen Link gefunden habe: "Das Video wurde aufgrund wiederholter Urheberrechtsverletzung gelöscht."

    Und ja sicher. Die Aufzeichnung wurde 1970 gemacht, es blieben 9 Jahre Copyright. Bitte kaufen Sie bei EMI eine DVD für 20 Dollar pro CD. Nichts, was weder Beethoven, noch Francescatti, noch Casadesus, noch gar ORTF(wer die Aufnahme gemacht hat) von diesen 20 Dollars bekommen sie keinen Speer, und das gesamte Booklet auf der Disk besteht nur aus Werbung für andere Disks. Arme EMIs brauchen Geld, alles andere ist lila.

    In der Hölle brennen.

    UPD: Ja, übrigens. Wenn Sie der Meinung sind, dass diese Situation normal ist, wenn ein Gesetz zum Schutz der Urheberrechte die Urheberrechte eines Unternehmens schützt, das keinen einzigen kreativen Aufwand betrieben hat, und dem Urheber, den Darstellern und einigen Fans Feigen vor die Nase hält - sind wir eindeutig nicht auf dem Weg, und dieses Thema kann nicht kommentieren.

    Jetzt auch beliebt: