Startup Genome Report ins Russische übersetzt!

    Ich möchte nützliches Material teilen, nämlich die Übersetzung des Startup Genome Report . Startup Genome ist ein analytisches Projekt, dessen Hauptaufgabe es war, die wichtigsten Erfolgsfaktoren von Startups und die Gründe für ihr Scheitern zu systematisieren, zu simulieren und zu finden.
    Das Projekt wurde unter Beteiligung von Silicon Valley Business Accelerators und deren Experten entwickelt.
    Bild
    Der Bericht enthält eine Reihe verschiedener und interessanter Grafiken und Analysen, die von mehr als 600 Startups stammen.

    Übersetzt von Freshle Startup Community , unserem Online-Bildungsprojekt für unternehmerische Initiative .
    Ein Einführungsvideo dessen, was es ist, ist hier zu sehen .
    Und es ist angelegtStartup Genome Report Russische Version .

    Einige interessante Erkenntnisse :
    • Gründer, die studieren, sind erfolgreicher: Startups, die Mentoren dabei unterstützen, quantitative Indikatoren effektiv zu überwachen und von ideologischen Führungskräften zu lernen, ziehen 7-mal mehr Investitionen und 3,5-mal mehr neue Benutzer an.
    • Startups, die ein- oder zweimal eine Kehrtwende vollziehen (Neustart, eine scharfe erzwungene Änderung des Geschäftskonzepts), 2,5-mal mehr Geld verdienen, eine 3,6-mal höhere Benutzeranzahl aufweisen und mit einer um 52% geringeren Wahrscheinlichkeit vorzeitig skalieren als Startups, die mehr bereitstellen zweimal oder gar nicht.
    • Viele Anleger investieren 2-3 Mal mehr Kapital als nötig in Start-ups, die noch nicht bereit sind, die von ihnen angestrebten Marktprobleme zu lösen. Sie investieren auch zu viel in einzelne Gründer und in Teams ohne Beteiligung technischer Gründer, obwohl Indikatoren dafür sprechen, dass solche Teams mit weitaus geringerer Wahrscheinlichkeit Erfolg haben.
    • Investoren, die direkte Hilfe leisten, haben keinen oder nur geringen Einfluss auf die Performance des Unternehmens. Aber die richtigen Mentoren (Experten) beeinflussen die Arbeit des Unternehmens und seine Fähigkeit, Geld zu verdienen, erheblich.
    • Einzelne Gründer benötigen 3,6-mal mehr Zeit, um das Skalierungsstadium zu erreichen, als Unternehmen, die von 2 Personen gegründet wurden, und ihre Wahrscheinlichkeit, zum richtigen Zeitpunkt eine Kehrtwende zu vollziehen, ist 2,3-mal geringer.
    • Die Gründerteams, die hauptsächlich aus Geschäftsleuten bestehen, bestehen mit 6,2-facher Wahrscheinlichkeit erfolgreich die Skalierungsphase, wenn das Startup vertriebsgetrieben ist, im Vergleich zu produktorientierten Startups.
    • Gründerteams, die hauptsächlich aus „Technikern“ bestehen, treten mit 3,3-facher Wahrscheinlichkeit erfolgreich in die Expansionsphase ein, wenn das Startup produktorientiert und ohne Kernwert im Verkaufssystem ist, als ein produktorientiertes Startup, das nur dann Wert hat, wenn es richtig ist gebautes Verkaufssystem.
    • Ausgewogene Teams, bestehend aus einem Gründer - einem Geschäftsmann - und dem zweiten "Technikfreak", verdienen 30% mehr Geld, haben 2,9-mal mehr Benutzer und ihre Wahrscheinlichkeit, vorzeitig in die Expansionsphase einzutreten, ist 19% geringer als die von Teams, bestehend aus Meistens von Geschäftsleuten oder „Technikfreaks“.
    • Die treibende Kraft hinter den erfolgreichsten Gründern ist die Dynamik (der Wunsch und die Fähigkeit, den Markt zu beeinflussen), nicht die Erfahrung oder das Geld.
    • Vor dem Stadium der Produktkonformität mit dem Markt überschätzen die Gründer den Wert ihres geistigen Eigentums um 255%.
    • Start-up-Unternehmen benötigen 2-3 Mal mehr Zeit, um ihren Markt und ihre Nische zu verstehen, als die Gründer des Unternehmens erwarten. Diese Unterschätzung erzeugt Druck und führt zu vorzeitiger Skalierung.
    • Startups, die noch keine Investitionen angezogen haben, überschätzen die Größe ihres Marktes um das 100-fache und glauben fälschlicherweise, dass ihr Marktsegment neu ist.
    • Vorzeitige Skalierung ist der häufigste Grund, warum Startups schlechter arbeiten. Sie verlieren den Kampf zu früh und springen über ihre Köpfe.
    • Die Trennung von Internet-Startups in B2C (Geschäftskunden) und B2B (Business-to-Business) ist nicht mehr relevant, da das Internet die Geschäftsregeln geändert hat. Es wurden 4 Hauptgruppen mit unterschiedlichen Verhaltensweisen in Bezug auf Kundenservice, Zeit, Produkt, Markt und Team ermittelt.


    Die Übersetzung wurde in Version 1.0 vorgenommen, daher sind verschiedene Tippfehler und Fehler nicht ausgeschlossen, obwohl wir versucht haben, sie zu vermeiden. Wir freuen uns über Ihre konstruktiven Kommentare, versprechen jedoch keine schnellen Korrekturen, da wir bereits viel Zeit für dieses Geschäft aufgewendet haben.)) Viele Begriffe wie Pivot haben keine Analoga in russischer Sprache, daher haben wir sie so gut wie möglich ausgewählt.

    Und für diejenigen, die zu faul zum Lesen sind, gibt es hier eine verallgemeinerte Infografik , allerdings auf Englisch.

    Das Material kann überall und mit jedem geteilt werden, vorausgesetzt sein Inhalt und Link zur Quelle bleiben erhalten. Wir hoffen, dass unsere Bemühungen nicht umsonst sein werden und Sie werden dieses Material interessant finden))

    Jetzt auch beliebt: