PayPal wird in den nächsten 12 Monaten nicht in die Ukraine kommen - NBU



Wie alle aktiven Benutzer des globalen Netzwerks ist 2Polyglot besorgt über die Situation der Zahlungsmethoden im Internet. Nachdem der ukrainische Experte auf dem Gebiet des Mobile Banking Sergey Skabelkin auf den Artikel " Economic Truth " mit der Überschrift "Warum die Nationalbank PayPal nicht in die Ukraine lässt" geantwortet hatte, schrieb er auf seiner Facebook- Seite :

„Damit PayPal die Funktion des Akzeptierens von Zahlungen auf Ihr Konto für Ukrainer umfasst, muss sich das Unternehmen nicht in der Ukraine registrieren. Alle grenzüberschreitenden Zahlungen werden von der in Singapur ansässigen juristischen Person abgewickelt.

Wenn Ukrainer Geld von ihrem Konto abheben, weist PayPal ihre Bank in Singapur einfach an, den erforderlichen Betrag auf das Korrespondenzkonto der ukrainischen Bank zu schreiben. Außerdem wird die ukrainische Bank den Betrag dem Konto des Kunden gutschreiben. "

So erklärt der Direktor der Abteilung für Zahlungssysteme und innovative Entwicklung der Nationalbank der Ukraine die Situation im Artikel „ Wirtschaftliche Wahrheit “ vom 1. November 2016.

In den nächsten 12 Monaten wird das internationale Internet- Zahlungssystem PayPal nicht in die Ukraine kommen.

Dies erklärte der Direktor der Abteilung für Zahlungssysteme und innovative Entwicklung der Nationalbank der Ukraine, Sergey Shatsky, in seiner Rede auf dem Vierten Internationalen Forum ITS „Informationssysteme. Innovation, Technologie, Sicherheit. “

"Leider hat PayPal kein Interesse an der Ukraine", sagte Shatsky . - Ich habe Vertreter der Weltbank gebeten, herauszufinden, wann PayPal in die Ukraine einreisen wird. Vertreter der Weltbank traf sich mit dem Vertreter von PayPal und wissen , dass in den nächsten 12 Monaten, PayPalplant nicht, in den ukrainischen Markt einzutreten. "

Laut Shatsky betonte ein PayPal- Vertreter , dass PayPal eine kommerzielle Organisation ist. Sie hat ihren eigenen strategischen Geschäftsplan für 24 Monate, um in die Märkte verschiedener Länder der Welt einzutreten.

„Als wir im März 2016 mit Vlad Rashkovan nach Warschau gingen , um uns mit Vertretern von PayPal zu treffen, sagten sie:„ Wir haben begrenzte personelle und temporäre Ressourcen, es gibt Länder, in die wir gehen können und die wir nicht können. Deshalb haben wir einen strategischen Plan “, sagt Shatsky .

Er stellt außerdem fest, dass Vertreter Armeniens, Kasachstans und Aserbaidschans ebenfalls in Warschau anwesend waren. Alle fragten einstimmig Vertreter von PayPal, was zu tun sei, damit das Unternehmen in die Märkte ihrer Länder eintreten könne. Sie alle erhielten die gleiche Antwort: PayPal betritt die Märkte, die sie im Hinblick auf die Rentabilität interessieren.

„Vertreter von PayPal nahmen die Bemühungen der Ukraine zur Umsetzung europäischer Richtlinien im Land positiv zur Kenntnis, die unter anderem die Aktivitäten von Internet- Zahlungssystemen regeln. Der europäische Standard für sie ist am verständlichsten. Aus regulatorischer Sicht bewegen wir uns daher in die richtige Richtung “, sagt der Vertreter der NBU.

Gleichzeitig bindet es die Zurückhaltung von PayPal in keiner Weisemit der Unvollkommenheit der Gesetzgebung der Ukraine, die die Tätigkeit von Zahlungssystemen regelt, in die Ukraine einzureisen.

Der Banker bietet Internetnutzern, Banken und potenziellen Partnern die Möglichkeit, sich aktiv an PayPal zu wenden , um den Eintritt des Unternehmens in den ukrainischen Markt zu beschleunigen.

Basierend auf Materialien aus dem Artikel von der Website „ Economic Wahrheit “ (das Projekt „ Ukrainische Wahrheit “).

Jetzt auch beliebt: