Welche Technologien von Computerspielen in die Realität fließen - und eine Überprüfung der Technologien in Live-Action-Spielen



    Es ist logisch, dass fast alles, was in Computerspielen war, zu den echten gelangte.

    Jetzt haben Sie Rüstungen und Waffen, mit denen Sie Treffer genau zählen können (Infrarot und Laser mit realistischem Nachladen). Stalker-Anomaliedetektoren, die eine allgemein neue Realität um Polygone schaffen; RFID-Schlösser für Quests; verschiedene Dinge mit Arduino-Tricks und eine Menge seltsamer Dinge. Im Allgemeinen erhöhen sie den Realismus der realen Welt und die spielinterne Kohärenz der Handlung.

    Lassen Sie uns im Allgemeinen sehen, welche technischen Umgebungen derzeit in Live-Action-Spielen verwendet werden und was von Schützen und Rollenspielen in das reale Leben übergegangen ist.

    Der erste technologische Stand ist ungefähr in den 90er Jahren


    In den Feldspielen der 90er Jahre wurde die Funkkommunikation am aktivsten als zweite Ebene der Handlungskonnektivität eingesetzt . Dies ist das Einfachste, was das technologische Spiel der "Steinzeit" vom Üblichen unterschied. Anfangs war Funkverbindung nur erforderlich, um Spieltechniker zu koordinieren, aber es wurde schnell klar, dass Walkie-Talkies und Empfänger zu Spielelementen werden können und sollten. Vor allem, nachdem jemand einen Radiosender für den Panzer bestellt hatte und vergessen hatte, einen Buchstaben in den Modellnamen einzufügen. Ich musste herausfinden, wie man es benutzt. Anwendungsbeispiele sind sehr einfach:
    • Sie haben Armstrong in die Sendung aufgenommen - und jetzt haben wir nicht Voronezh, sondern Fallout.
    • Verschiedene Radiospiele sind auch sehr gut Bereitstellung von Spielinformationen in einem Stream. Zum Beispiel gab es bei einem meiner Spiele in einer allgemeinen Welle einen Radiosender, der ständig Berichte über den Fortschritt der Invasion auf dem Planeten vorlas, und dort wurden unregelmäßig Verhandlungen zwischen Militäreinheiten geführt. Bei späteren Spielen gab es bereits spezielle Funker, die 5-6 Frequenzen gleichzeitig besaßen und die Stützpunkte koordinierten.
    • Radio gab in der Tat die Möglichkeit, ohne direkte Teilnahme zu kontaktieren. Zum Beispiel hat Kira in meinem „Death Note“ auf diese Weise mit Reportern Kontakt aufgenommen - über das übertragene Radio. Als er entschied, dass es zu kompliziert war, und es über das Internet versuchte (da dynamische IP es nicht herausfinden würde), war er davon überrascht. Zwei Flaschen Bier an den Administrator des Anbieters lösten für ihn das Problem der Anonymität in RuNet vollständig und für immer.
    • Natürlich können Sie das Walkie-Talkie verwenden, um die Welt des Spiels zu erweitern, indem Sie einige externe Charaktere anziehen - von hier aus werden wir beispielsweise Island, den Biologen Mr. Lennonson, kontaktieren - und jetzt steht der Spieltechniker auf und spielt ihn im Radio. Bisher wurde dies durch Telegramme erledigt.

    In den 90er Jahren war die Pyrotechnik weit verbreitet . Zusätzlich zu dem, was sie von den Fahnen bekamen (falsche Feuer, Simulatoren einer Atomexplosion usw.), liefen die Volkshandwerke aus Benzin und einem Eimer sehr gut. Wenn Sie noch nie gesehen haben, wie Sie mit Hilfe eines vergrabenen Eimers Benzin den Beginn eines Atomkrieges in einem Spiel nach der Apokalypse darstellen können, haben Sie eine Menge verpasst.

    Am Ende dieser Zeit tauchten Computer mit Minispielen auf dem Trainingsgelände auf. Wenn Sie beispielsweise ein Passwort eingeben, erhalten Sie eine Information. Meistens handelte es sich um einfache Programme unter Pascal, die direkt unter DOS ohne Tricks gestartet wurden.

    Einige Male besuchten Jungs aus Nowosibirsk die Spiele, die traditionell seltsame Dinge wie magische Stäbe mit „zerkratzten“ Hologrammen und anderen ebenso interessanten, aber isolierten elektronischen Wundern brachten.


    Der Wagen zum Entfernen von Erweiterungen (modern, aber der damaligen Zeit entsprechend). Der Schöpfer wollte die Kamera und die Infrarot-LEDs daran befestigen. In der Zwischenzeit haben wir uns darauf beschränkt, das Importieren von Airsoft-Granaten aus zwei Blickwinkeln ohne Überprüfung zu lernen.

    Zweite technologische Ebene


    Zu Beginn der 2000er Jahre gaben sie deutlich mehr für Live-Action-Spiele aus, aus einem Hobby wurden sie nach und nach zu Sportlern. Besonders hervorzuheben ist das Beispiel des historischen Wikingerdorfes - die Skandinavier haben drei Wochen lang viele bezahlte Touristen in die Welt des mittelalterlichen Wiederaufbaus gestürzt. Dort musste geschmiedet, gekocht, geerntet werden - und das auf historisch korrekte Weise. Hinzu kommen die reichhaltigen Mystery- und Plot-Layer. Als sich die Leute - gegen Ende des Spiels - an die Handlung gewöhnt hatten, kroch ein 18 Meter langer animatronischer Drache mit einem Butanfeuerzeug im Gesicht aus dem Boden. Und er fing an, hin und her zu schießen. Dann zerstreute er ein paar Häuser auf Baumstämmen. Dann starb er heldenhaft in den Händen des örtlichen Siegfried.

    Niemand hat das erwartet, also war die Begeisterung wild. Aber sie trauten sich nicht, das Spiel zu wiederholen.

    Gleichzeitig fanden Sensoren und verschiedene Smart Devices breite Anwendung. Mit dem Aufkommen von Lautstärkesensoren, normalen Surround-Sensoren und anderen Dingen wurde alles viel lustiger. Zum Beispiel gab es in einem Spiel über einen Exoplaneten verschiedene Gemüsesorten, die mit Sporen aus dem Licht, von einem lauten Geräusch oder einfach von einer plötzlichen Bewegung in der Nähe explodierten.

    Konnektivitätbegann mit bereits bekannten Netzwerktechnologien hinzugefügt zu werden. Allgemeine Chats, Nachrichtenaggregatoren und andere Dinge tauchten in Spielen auf, wenn auch hauptsächlich in städtischen, da es sehr, sehr schwierig sein würde, jeden Computer zum Trainingsgelände zu bringen. Später wird das alles per Telefon leicht zu lösen sein, aber dann war es nicht sehr sportlich. Eines der ersten städtischen Spiele Moskaus über die Schlacht von Chaos und Amber wurde von Zusammenkünften wie Bällen und Gebühren koordiniert - die Durchdringung des Netzwerks war damals, spielte aber nicht die Hauptrolle. Von dem Moment an, als die Polizeikräfte in der großen Schlacht von Majakowskaja unerwartet besiegt wurden, ließ sich die zweite Informationsebene im Netz nieder.

    Mini-Wikipedia, Vkontakte-Artikel und andere Mittel des Geschichtenerzählens begannen aktiv eingesetzt zu werden, um Informationen über die Welt zu speichern und zu verbreiten. Zum Beispiel gab es einen solchen Fall - auf demselben Exoplaneten mussten wir etwas Atypisches von medizinischen Symptomen klären. Wir stiegen in die lokale Wikipedia ein (es gab 4 Terminals beim Spiel im Wald) und stellten fest, dass es sich um eine Person handelte und wie man damit umging. Tatsächlich luden alle aus demselben Wiki in das Spiel ein und lernten die Details der Welt und die Regeln.



    In diesem Moment wurde das Thema Sicherheit bei Spielen aktiv angesprochen (sie stellten gerade die Standards für mittelalterliche Spiele für Bogenschützen auf - als ein Holzpfeil ins Auge schlug, starben die Empfänger mehrmals). Für die Bogenschützen winkten sie und wollten so etwas wie Lasermarkierungen anstelle von physischen Pfeilen machen, aber sie fanden die Kosten heraus und änderten schnell ihre Meinung. Sie begannen wie zuvor zu schießen, mit Humanisierern - kräftige Klatschen auf den Pfeil (aber sie führten harte Standardklatschen auf sie ein). Beim Modellieren einer Waffe tauchten moderne NERF-Blaster auf - Müllschießen mit Schaumstoffpatronen, etwas, das die Amerikaner traditionell anstelle von Saugnäpfen hatten.

    Das Paradoxe ist, dass Schaum wie ein Kiwi fliegt. Und leider entsteht sofort eine Gefahr, sobald es normal zu fliegen beginnt. Daher wurde bisher für alle Arten von Zombie-Spielen, bei denen Genauigkeit nicht besonders wichtig ist, und für solche, bei denen Waffen nur unter bestimmten Bedingungen benötigt werden, NERF, für das keine Airsoft-Punkte erforderlich sind, aktiv transportiert. Und als nächstes entwickelte eine andere Technologie. Infrarot "Ksotaropushki" erschien. Sie sind nach Ksotara benannt, der sie entworfen und genietet hat.

    Das Prinzip ist ein Infrarotsender und -empfänger. Dies ist übrigens genau dann der Fall, wenn der Witz über das Laservisier für eine Schrotflinte (Sieb und rote Lampe) perfekt anwendbar ist.


    Ksotaropushka. Informationen zu Patronen und Treffern werden auf dem Bildschirm angezeigt. Laden Sie hier mit der Taste unten, auf der Schrotflinte - durch das übliche Ruckeln des Verschlusses. Auf dem "Telefon" Drahttreffer - Sensoren.

    Infrarotstrahler ermöglichten es, das richtige Treffer-System, Erste-Hilfe-Kits und verschiedene Minen herzustellen. "Computer" steckte in der Schrotflinte - er zeigte Treffer, wusste, wie man einen Strahl aus dem Erste-Hilfe-Kasten nimmt und ihn richtig interpretiert. Eigentlich, sobald Sie ins Krankenhaus gelaufen sind, um diesen listigen Strahl, wie Sie behandelt wurden - zum ersten Mal automatisch, ohne Spieltechniker.

    Der gleiche Ksotar wurde bei der Herstellung verwandter Geräte verwendet - sprechender Hanf, magische Türen mit Vibrationssensoren (die nur bei einem bestimmten Klopfrhythmus geöffnet werden), Schlösser und vieles mehr. UPD: Ich habe ihn hier angerufen .

    Billige Arduine und allgemein die Verbreitung der Mikroelektronik brachten die dritte technologische Stufe näher.


    Die Medaillons der Hexer - Monster sind Radiosender und Medaillons Empfänger. Wenn sich das Monster dem Träger nähert, vibriert das Medaillon. Die zweite Anwendung - jedes Medaillon hat einen Knopf, und im Spiel über Zauberer beim Wirken eines Zaubers drückten Zauberer darauf - fühlten die anderen, dass irgendwo ein Durcheinander war.

    Heute


    In dem Bericht aus dem Neuronomicon habe ich ein bisschen friedliche Technologie beschrieben. Sperren sind auf U-Bahn-Karten, da es nichts besonders Kompliziertes gibt. Konnektivität ist ein allgemeiner Aggregator von Nachrichten und IRC-Kanälen von Telefonen. Zahlung mit Kryptowährungen - von einer mobilen Website, auf der sich jeder Spieler anmeldet. Hacking-Modell (dritte Konnektivitätsebene) - direkt im Browser-Minispiel für Hacker. Der Wald (genauer gesagt, bereits ein Campingplatz) ist jetzt zwangsläufig mit Strom und WLAN ausgestattet (wenn nicht mit dem großen Internet, dann zumindest mit dem lokalen Server). Viele haben Laptops und Drucker dabei, um beispielsweise die Aktivitäten des Instituts im Spiel zu simulieren oder ein Dokument eines Büros auszudrucken.


    Schloss

    In militärischer Hinsicht ist das beste Beispiel das Luch-PDA-System, das ursprünglich für Stalker entwickelt wurde (PDA ist ein persönlicher Anomaliedetektor). Das Wirkprinzip ist sehr, sehr lustig. PDA ist ein vollwertiger Computer mit Firmware für den aktuellen Bereich. Wird an der linken Hand befestigt, mit AA-Batterien auftanken. An Bord ist das Hauptelement ein Radio.


    Hier ist es näher. Unter der wasserdichten Schicht befinden sich vier gut fühlbare und deutlich klickende Bedientasten, die nicht versehentlich gedrückt werden können. Die erste ändert die Statuszeile (Treffer / Hintergrund; Anomaliesensor; installierter Anzug und Modifikationen usw.), dann die Hintergrundbeleuchtung und dann alle möglichen Einstellungen.


    Aber dieser Pipboy in den Händen von Leuten

    Anomalien sind Funksender mit einem sehr kleinen (5-6 Meter) oder größeren Aktionsradius (Strahlungsfleck bei 20-50 Metern).

    Die Möglichkeiten sind:
    • Die voreingestellte Gesundheitsstufe und der radioaktive Hintergrund werden auf dem Arm angezeigt. Bei Gefahr jeglicher Art vibriert es.
    • Wenn ein Anomaliesignal angezeigt wird, erhält der PDA seine Nummer und überprüft die Firmware. Wenn es sich zum Beispiel um ein „Braten“ handelt, das einen Stalker erhitzt, zeigt es langsame thermische Schäden und vibriert bedrohlich. Der Schaden wird mit der Signalstärke multipliziert - je näher an der Mitte, desto stärker. Wenn die Anomalie verlassen wird, vergeht sie nicht sofort - die Firmware simuliert ein langsames Ausbrennen. Wenn es sich nicht um ein Feuer, sondern um ein sofortiges „Elektra“ handelt, verliert der Stalker höchstwahrscheinlich sofort. Darüber hinaus werden die Entladungen entweder durch Ein- oder Ausschalten des Anomaliesignals oder durch Einschalten der Firmware modelliert - sie schlägt beispielsweise jede siebte Sekunde.
    • In den PDA können Sie einen SD-Stick mit einem „Anzug“, einem „Erste-Hilfe-Set“, einem „Strahlenschutzmittel“ usw. einlegen. Wenn Sie also in einem Schutzanzug gehen, verringert das Stück Eisen an Ihrer Hand selbst den Schaden (vorausgesetzt, Sie haben 15% Feuerschutz - und jetzt haben Sie eine etwas größere Chance, dass Ihnen das "Braten" ausgeht). Erste-Hilfe-Sets sind wegwerfbar geworden: Sie können die Gebrauchsanweisung auf ein USB-Flash-Laufwerk schreiben.
    • Es gibt eine grundlegende Automatisierung - die schrittweise Wiederherstellung der Gesundheit, die Bekämpfung der Strahleninfektion (es gibt Tipps, die bei Ihnen sind) und so weiter. Während dies wenig genutzt wird, sind die Symptome von Krankheiten und Reaktionen auf verschiedene Medikamente noch nicht erreicht.
    • Es gibt andere Anomalien. Zum Beispiel ist ein „Auswurf“ (ein Ereignis, das jeden im Spiel betrifft) eine Funkquelle in einer Höhe, die die gesamte Deponie abdeckt (sichere Orte sind mit kleineren Funkquellen ausgestattet, die Schutz bieten). Der Controller trägt einen Sender mit einem Radius von 20 Metern, der den PDA in 2 Minuten im Radius in den Status "Zombie" versetzt und so weiter.

    All dies ist mit neuer Firmware reichlich modifiziert. Infolgedessen fügt Stuck eine ganz neue virtuelle Realität hinzu, die während des Spiels überhaupt nicht virtuell ist. Die Abteilung geht nachts durch den Sumpf, vorn - Wissenschaftler mit gutem PDA, sie schauen auf den Hintergrund, auf die Anomalien sowie auf Hunde und Blutsauger. Nach 2 Spieltagen wird eine genaue Karte in Ihrem Kopf erstellt - Sie müssen nicht hierher gehen, es gibt „rostiges Haar“, es gibt einen „Fleischwolf“ im Gebäude und die wilde Strahlung beginnt hinter diesem Baum. Als ich dieses Jahr von Stalker zurückkam, ging ich am nächsten Tag ins Einkaufszentrum. Und es war wirklich schwierig für mich, die Angewohnheit loszuwerden, die Tür zu betreten, ohne auf meine Hand zu schauen.

    Und der dritte Zweig der Entwicklung von Technologien für den Transfer zu gewöhnlichen Spielen ist aufgetaucht - dank der breitesten Verbreitung von Arduinen und einfachen Sensoren gibt es jetzt in den Questsälen viele verschiedene Dinge, die sich genau so verhalten, wie sie in der Quest sein sollten. Hier ist zum Beispiel eine Statue aus dem Crypt- Questraum :



    Wenn Sie ihre Hände halten, wird sie weinen. Es ist nicht so schön umgesetzt, wie von der Person:



    Die nächste Stufe der Modellierung schafft die Möglichkeit, viele Dinge fast direkt von fiktiven Welten in die Realität zu übertragen. Besonders interessant sind in diesem Zusammenhang Virtualisierungstechnologien wie Augmented-Reality-Brillen und einfache 3D-Brillen. Letztere wurden übrigens schon einmal in Spielen, in denen man eine "Welt der Geister" braucht, perfekt getestet. Ich kam zu einem Punkt, setzte eine Brille auf meine Nase - und las an der Wand, was ich wirklich nicht sehen konnte.

    Morgen


    Mit relativ billiger Ausrüstung können wir nun im Allgemeinen alles simulieren, was uns in Spielen begegnet. Plus ein erstaunlicher Cosplay-Boom plus der Übergang von großen Spielen wie Warhammer zu LARP-Waffen (Schaumkatanas und Schwerter mit einer flexiblen Textolite-Rute) - all dies spielt für die Sicherheit und damit für den Massencharakter. Zuvor war die Modellierung mit einem gewissen Verletzungsrisiko verbunden. Moderne Technologien sind gnadenlos fehlerhaft (aber das ist normal), aber Schritt für Schritt werden sie es ermöglichen, vieles zu simulieren, was fantastisch schien.

    Auf der anderen Seite ist es interessant, dass viele Geschichten viel einfacher von Spielecomputern als Quellen auf die Köpfe der Spieler heruntergeladen werden können. In dieser Hinsicht ist beispielsweise der gleiche Stalker sehr praktisch - dies ist die moderne russische Welt, in der dank der Automatisierung die Ebene der Modellkonformitätsregeln fast verschwindet (PDA schreibt, was mit Ihnen passiert), und jeder mit dem Spiel vertraut ist. Echte Sümpfe, echte sowjetische Betonruinen, offene Luken im Gras und Airsoft-Kämpfe gehören dazu. Und klärende Lasten braucht es nur für einen solchen Plan:
    - In unserem Spiel nicht vor einem Blutsauger davonlaufen.
    - Und warum?
    - Also ist er der CCM auf der Flucht.

    Jetzt auch beliebt: