5 Prinzipien, die jeder Gründer eines Technologie-Startups kennen muss

    BildIm vorherigen Artikel , der das erste Material in einer Reihe von Veröffentlichungen war, die sich mit den Merkmalen der Entwicklung und des Aufbaus von Fintech-Startups befassten, haben wir 10 Branchentrends aufgelistet, über die der Gründer eines Fintech-Projekts Bescheid wissen sollte.

    In der heutigen Ausgabe haben die Spezialisten von PayOnline , einem auf die Automatisierung der Akzeptanz von Online-Zahlungen spezialisierten Unternehmen , beschlossen, ein wenig über die Fintech-Branche hinauszugehen und über fünf wichtige Prinzipien zu sprechen, deren Einhaltung dazu beitragen wird, einen strategischen Vorteil bei der Markteinführung von Technologie-Startups zu erzielen.

    Ausgabe 1. 10 Trends in der Fintech-Welt, über die Startups Bescheid wissen sollten.
    Ausgabe 2. 5 Grundsätze, die jeder Gründer eines Technologie-Startups wissen muss
    . Ausgabe 3.Weltumrundung der Fintech-Hubs
    Ausgabe 4. Globales Sortiment an Fintech-Beschleunigern
    Ausgabe 5. Russische und ausländische Plattformen für die Einwerbung kollektiver Finanzmittel

    Überschätzen Sie nicht die Geschwindigkeit, mit der Kunden das Projekt annehmen.Bei der Entwicklung eines idealen Produkts vergessen Startups häufig ihre Endbenutzer. Dies führt zu Schwierigkeiten bei der Kundengewinnung, nachdem der Start des Projekts bereits erfolgt ist. Oft gibt es eine Situation, in der digitale Startups mehr Zeit und Ressourcen aufwenden, um ihre Zielgruppe darüber aufzuklären, wie genau ihr Projekt das Problem dieser Zielgruppe löst. Startup-Gründer sollten sich auf die Entwicklung eines Produkts konzentrieren, das nicht nur perfekt funktioniert, sondern auch ein bestimmtes Problem oder eine Reihe von Problemen für die Benutzer ideal löst. Die Kundenentwicklungsmethode ist praktisch, um Ihnen zu helfen. Der Autor dieser Idee, Steve Blank, schrieb ein sehr gutes, detailliertes Buch, The Founder's Handbook.

    Denke groß.Wenn das Produkt an einem bestimmten Ort einwandfrei funktioniert, kann nicht garantiert werden, dass dasselbe Produkt auch an anderen Orten einwandfrei funktioniert. Bei begrenzten Ressourcen und Verbindungen konzentrieren sich Startups in der Regel darauf, dass ihre Technologie lokale Probleme löst. Nur ein kleiner Teil der Gründer von Anfang an macht auf die Perspektiven der weltweiten Geschäftsentwicklung aufmerksam. Planen Sie zur Entwicklung Ihres Startups einen Ort, an dem Sie das Projekt auf allen Kontinenten skalieren können.

    Folgen Sie schlauem Geld.Da viele junge Startups entweder durch Eigenfinanzierung existieren oder Unterstützung von Freunden oder der Familie erhalten, mangelt es bereits in einem frühen Stadium bei der Entwicklung dieser Projekte deutlich an intelligentem Geld. Dies bedeutet, dass Gründer von Startups zunächst nicht von Branchenexperten unterstützt wurden, die das Projekt auf die nächste Ebene heben und bei der Bewältigung der oben genannten Probleme helfen konnten.

    Entwickeln Sie eine Marketingstrategie / einen Marketingplan für das Projekt. Nur High-Tech zu haben, ist nicht genug, während eine gute Marketingstrategie für das Geschäft entscheidend ist. Oft stecken die Gründer bei der Entwicklung ihres Produktes fest und vergessen dessen Entwicklung völlig. Das Projekt kann monetarisiert werden, wenn das Marketing seinen Job macht.

    Untersuchen Sie die regulatorische Seite. Je nach den Merkmalen eines bestimmten Marktes kann es für die Projektgründer schwierig sein, die richtigen Leute bei den Banken oder Vertreter auf der Seite der Aufsichtsbehörde zu erreichen. Dennoch sollten Gründer von Startups versuchen, solche Kontakte so früh wie möglich zu finden, um insbesondere von Vertretern der Aufsichtsbehörde wertvolles Feedback zu erhalten. So können Projektteams besser verstehen, wie sie sich durch den rechtlichen Rahmen „quetschen“ können. Nehmen Sie als Beispiel das Fintech-Startup, dann ist ein solches Projekt nicht nötig, um die Banken zu konfrontieren. Stattdessen sollte man herausfinden, wie ein Startup den Bankensektor stärken kann.

    Aus Sicht der gesetzlichen Bestimmungen der Fintech-Branche verdienen Lösungen, die Fintech-Projekten auf der ganzen Welt helfen, die Anforderungen der Aufsichtsbehörden zu erfüllen, besondere Aufmerksamkeit.

    Die Gesamtheit solcher Entscheidungen hat es bereits geschafft, einen eigenen Neologismus zu bekommen - RegTech, der sich aus dem Begriff der regulatorischen Technologien zusammensetzt. Dieser relativ neue Begriff wird für Technologien verwendet, deren Tätigkeit darauf beruht, die Einhaltung der Rechtsvorschriften durch innovative Lösungen sicherzustellen. Aufgrund der Variabilität und Komplexität der Gesetzgebung sind RegTech-Lösungen in der Regel sehr flexibel. Wenn die meisten anderen Technologietypen mit Blick auf die Langlebigkeit entwickelt werden, können sich die Vertreter von RegTech den Luxus eines statischen und unveränderlichen Werkzeugs nicht leisten - ihre Entwicklung sollte selbstlernend sein.

    Ein weiteres charakteristisches Merkmal von RegTech ist die Verwendung von Cloud-Technologien, mit denen Sie Daten sicher speichern und remote damit arbeiten können. So senkt RegTech die Kosten sowohl für Lieferanten als auch für Kunden erheblich und es müssen keine Ressourcen für die Entwicklung und Implementierung eigener Lösungen aufgewendet werden. Die Fähigkeit, schnell Änderungen vorzunehmen, führt zu einer höheren Flexibilität und Geschwindigkeit, wodurch ein hohes Maß an Kontrolle über Informationen erzielt werden kann. Darüber hinaus stellen die Aufsichtsbehörden hohe Anforderungen an Technologieunternehmen im Bereich der Informationssicherheit, sodass die Verschlüsselung zu einem der wichtigsten RegTech-Tools für die Datensicherheit geworden ist.

    RegTech ist bereits in der mündlichen Verhandlung, auch unter Investoren, die nach interessanten Lösungen in diesem Bereich suchen. Gesetzliche Anforderungen und die Notwendigkeit, Kontrollen im Unternehmen einzuführen, belasten Finanzinstitute häufig schwer und nehmen ihnen die Fähigkeit, innovative Technologien schnell zu entwickeln und umzusetzen. Da RegTech alle Chancen hat, die oben genannten Aufgaben zu lösen, beobachten wir wahrscheinlich die Entstehung einer neuen globalen Industrie, die der Fintech-Industrie in vergleichbarem Umfang entspricht.

    Aus diesem Grund sollten Fintech-Startups nicht nur die am Anfang des Artikels aufgeführten fünf Grundprinzipien einhalten, sondern auch die neuesten RegTech-Technologien kennen, die das Leben von Startup-Gründern erheblich erleichtern und viele Fragen, die damit zusammenhängen, von den Schultern nehmen Einhaltung des Gesetzes.

    Folgen Sie weiterhin unseren Beiträgen - in den folgenden Materialien des Zyklus erfahren Sie mehr über die Merkmale der weltweiten Fintech-Hubs, das globale Ökosystem der Beschleuniger sowie über die Entwicklungstrends der Fintech-Industrie in Russland. Beim Schreiben dieses Artikels wurden Materialien aus dem LTP- Portal verwendet .

    Jetzt auch beliebt: