Bärenklau Sosnowski. Das Verteidigungsministerium eingeführt Bußgelder für die Verbreitung

    Bild mit pixabay.  Von YvonneH1. November 2018 Moskau Region ohne eine Kriegserklärung (erklärt ein paar Jahre früher), finanzielle Sanktionen verhängt. Gegen das Territorium Eigentümer und bietet ein Sprungbrett für die Verbreitung von Bärenklau Sosnowski . Hooray!

    Wirklich, ich frage mich , wer für die titanic hogweed Plantage zwischen Sheremetyevo und dem Aeroexpress - Thread zahlen. Eine Plantage, die Gäste und Bewohner Moskaus gleich nach ihrer Ankunft im Weißstein begrüßt. Millionen von Geldbußen wachsen dort.

    Was ist Kuh Pastinake Sosnowski und deshalb müssen wir es bekämpfen. Wie mache ich das? Wie das geht, ist nicht nötig. Sowie wissenschaftliche und pseudowissenschaftliche Fakten in einer langweiligen, populären Präsentation.

    Statt Eintrag (kann weggelassen werden)


    Ich habe schon lange einen Artikel über Giktayms schreiben, aber etwas ganz andere invasive Pflanzen will.

    Aber giktayms bereits mit Habré verschmolzen, und ich bin immer noch „sammeln Material“. Und dann sprechen Infopovods über den systemischen Kampf gegen Bio-Zasantsami . Ich wartete ehrlich - plötzlich, ehrlich Mission mit Walzenzug nauchpop auf Hercules Gras kollidieren wird sonst über jemand nehmen. Und hier bin ich aus einem Hinterhalt mit einem Artikel zum Thema. Aber leider muss man selbst Horshevik schreiben.

    Disclaimer: Ich habe nie Nerd (im besten Sinne des Wortes). Also alles , was in diesem Artikel - eine Zusammenstellung von ausländischen Quellen (einschließlich nicht-wissenschaftlichen) und Schlussfolgerungen auf einer solchen wackeligen Grundlage. Darüber hinaus wird der Text „Witz 30“ und obszöne Sprachspuren (neat efmeizirovannye) präsentieren. Ich werde auf Kommentare freuen, auch mit wütender Kritik, vor allem von professionellen Botanikern und anderen Biologen. Und wenn jemand mehr wissenschaftliche bevorzugt als Stil unterhaltsam ... Ich muss in Panik aus einem kata fliehen. Ich habe gewarnt

    PS. Überall dort , wo ich Art von Anruf nicht explizit Bärenklau (zB hogweed gemeinsam ) , was bedeutet Kuh Pastinake Sosnowski (und es war er, der , obwohl fast alles projiziert werden und Pastinak MatengatstsiAber Sosnowski mehr relevant für unser Land)

    Das Wesen des Problems mit dem Bärenklau


    Aggressiv fruchtbar. Schnell wachsen Es nimmt einen großen Raum ohne Miete zu zahlen (auch im Verteidigungsministerium). Schwer zu zerstören. Es verursacht Verätzungen bei Kontakt mit der Haut.

    Nein, nicht so: URSACHEN VERÄTZUNG schrecklich IN KONTAKT MIT DER HAUT.

    Und das ist kein Witz. Ich habe zwei Kinder. Natürlich, ich versuche, sie zu erklären, dass Sie nicht unbekannte Pflanzen berühren können. Aber vor dem weit verbreiteten Bärenklau, würde ich nicht besonders sie gedämpft mit, wie ernst über meine Worte. Ich selbst geführt und Brennnessel Verbrennungen und Schnitt Schilf Hände und Jabs gespickt fast alle Dornen. Dies ist eine Erfahrung, für die alle Kinder den Preis zahlen. Und der Preis war relativ klein, wenn nicht die Augen zu schützen und versuchen, Stängel und Wurzeln schmecken. Sie können nicht alle Kind verhindern - Sie die wichtigsten Verbote betonen können. Dann wird die kleinere gebrochen, und die Folgen ihrer Verletzung nur verstärken Verbote wichtig (aber es ist ein Thema, das ich nicht planen, schreiben). Deshalb zu Hogshevik.

    Verbrennungen von der Hogweed können leicht zum Krankenhaus führen. Heile sehr lange. Und vor allem - sie sind auf "ebenem Boden" erhältlich. Führen Sie einfach einen Ball oder „Seiltänzer“ am Straßenrand vorbei. Letzte «True Story». In diesem Jahr auf Leninsky Prospekt war lückenhaft „seeding“ Sosnovsky Bärenklau und eine Anlage hat 10 Zentimeter entfernt von der Fußgängerzone gewachsen. Slogan: "Sandalen tragen und herausfinden, was PAIN ist".

    Leider war ich nicht geplant , einen Artikel über Bärenklau und tat Schüsse zu schreiben. Und das wäre es wert. Vor allem die epische Rahmen , in dem Band - Bärenklau polusrublennogo kommt und stoppt. Der Arbeiter hatte Glück , dass es ein sonniger Tag war und es nicht dokos Wald bis zum Ende. Immerhin konnte er auf der Haut bekommen, und auch in den Augen, mehr Saft aus drei Büschen Bärenklau.

    Lassen Sie mich mit einem Märchen beginnen. Um das Thema zu geben und über einige der Merkmale der Pflanze sprechen.

    Wie schwindlig in der Kindheit gekränkt wurde


    Völlig unwissenschaftlich Märchen statt einer Frage der Geschichte.

    In den guten alten Zeiten hoch oben in den Bergen geschnitzten Blätter eine Höhensonne ersetzt und Windaussteifung ist ein kleiner, aber sehr stolz grün sprießen. Er wollte groß, schlank und schön wachsen. Und ich muss sagen , dass er es getan hat. Fast. Immerhin sein Wachstum mit großen Interesse und zugunsten beobachtet verspielte Bergziege, flauschige Schafe und Einheimischer hohe Hüten. Und lohnt sich der Keim ein bisschen wie eine Ziege zu wachsen mit scharfen Zähnen bestürmt, Schafe nehilym Appetit und Bergsteiger mit Dolchen und Schalen. Und sie zerbissen, gekaut, Ruban und geschreddert Salat in seinen geschnitzten Blätter und hohen Stielen stolz.

    Seien Sie vorsichtig, die Geschichte ist lang! Daher ist unter dem Spoiler.
    Да-да, тогда наш герой был не только не ядовит, но и неимоверно вкусен. Недаром, его звали борщевик, ведь его можно было варить, парить и употреблять натурально, как и большинство его родственников (например, борщевик сладкий дополняет салатики жителей Дальнего Востока по сей день).

    «Хорошо же!» — сказал борщевик,- «Вы меня едите, но я не сдамся, я буду каждый день и каждую ночь отрастать заново. И пусть вам будет стыдно!»

    Надо ли говорить, что его начинание приветствовали и козы и овцы и люди. И стыдно им не было, скорее вкусно. Особенно козам. Зубы у коз устроены таким образом, что они захватывают с травой верхний слой почвы, тем более, если у травы питательные корешки. А корешок у борщевика вкусный. Потому он, а с ним и нижняя розетка листьев, вроде бы хитро и плотно прижатая к земле, тоже становилась легкой добычей коз.

    Так бы совместными усилиями и съели бы последние борщевики. Но тут за витаминным салатиком пришла злая фея.

    «Ом-ном-ном, какая вкусная травка», — сказала фея, — «И витаминов полно. Надо чаще сию траву употреблять, чтоб на вредные дела силы были»

    «А не получится!» — подал голос борщевик, — «Съедят меня скоро, особенно козы».

    Борщевик из последних сил надеялся, что фея изведёт мерзких коз. Но фея коз любила не меньше витаминов. И пошла по другому пути.

    «Так расти быстрей, прячь почки от коз глубже и плодись активнее» — сказала фея и взмахнула вилкой.

    И борщевик так и сделал, он спрятал спящие почки под землю на глубину копыта. И хоть его съедали под корень, упорно рос. Он стал выращивать десятки тысяч семян. И даже, стыдно сказать, научился самоопылять их. Чтобы семена не падали там, где уже ждали новых ростков довольные козы и овцы, борщевик стал отращивать у семечек крылышки, чтобы горный ветер уносил их от нетерпеливых ртов. Если борщевик чувствовал, что его скоро съедят, то он не пытался расти большим и красивым, а быстро выбрасывал стрелку с семенами, чтобы успеть разбросать своих детей по миру.

    А злое волшебство феи включило в семена эфирные масла, которые не вредили семенам борщевика, а вот семенам других травок упавших рядом приходилось туго.

    Но всё это не помогало. Количество едоков только увеличивалось, а борщевиков не так чтобы очень. А ловкие горные козы залезали даже на неприступные вершины скал, куда добрый ветер закидывал семена. И радостно трясли бородами, набивая шерстистые брюшки.

    Борщевика уже не радовал горный ветер и яркое горное солнышко. «Чтоб вы на нём сгорели», — бормотал он, думая о овцах, козах и горцах. И надо же такому случиться, что в этот момент, за витаминами, опять пришла опять злая фея. На этот раз в состоянии похмелья:

    «Эй! Чёт витаминов мало сегодня, а мне здоровье поправлять надо».

    «Да это всё козы. Чтоб они на солнце сгорели!» — пожаловался борщевик.

    «Окно, вопрос!» — сказала фея (или так борщевику послышалось). И икнула.

    И с тех пор в соке борщевика потекла незамутненная ненависть, известная нам как фуранокумарины. Стоит фуранокумарину попасть кому-то на кожу и на ярком солнце кожа покрывается злыми ожогами. Да и вкус у борщевика, мягко говоря, не улучшился – листья стали горькими.

    Уныние поселилось в горах. Над которыми, наконец, раскинулись зонтики-метёлки на высоких стройных стеблях. И возгордился борщевик и решил спустить с гор: себя показать, на других посмотреть, а, заодно, стать властелином мира. Сказано-сделано. Гордо рассыпал свои семена борщевик с гор. И зазеленели резные листочки и выстрелили побеги в тёплых предгорьях… И там… И там их уже ждали.

    «Ом-ном-ном! Какая вкусная травка!» — послышалось борщевику. Но это была не злая фея. А маленький зеленый долгоносик.

    На самом деле Автор не уверен, что это был именно долгоносик, и был ли он вообще. Но он и про фею-то не очень-то уверен – это же сказка.

    «Эй!» — закричал борщевик, — «Осторожно, я же с фуранокумаринами!»

    «Ага, отлично! Просто класс! Спасибо! Ом-ном-ном!» — раздалось со всех сторон.

    «Да меня же есть нельзя!» — возмутился борщевик, теряя уверенность, листья и побеги.

    «Да, ладно. Ты гонишь!» — ответили ему – «Завязывал бы ты друг, с фуранокумаринами. А то фигню какую-то несёшь! Ом-ном-ном!»

    Триумфальный спуск с гор прекратился, едва начавшись. Уж больно душевно борщевик приняли в гостях. И сразу же отправились с ответным визитом в горы. В горах, правда, долгоносику не понравилось: холодновато там, особенно зимой. Но теплолюбивого долгоносика это не останавливало. Он упорно лез выше и выше, иногда откатываясь на зимовку. Но потом возвращался и продолжал наступление на вкусные кустики с манящими фуранокумаринами. Уже и козы начали смеяться над борщевиком: «Лучше бы мы тебя съели, это быстрее было бы, ме-е-е-е!».

    И осталось борщевика только пара кустиков. Но, как вы догадываетесь, опять появилась фея. И опять в состоянии, которое автоматически делает эту сказку 12+.

    «И-ик. Салатик! Только ты теперь невкусный! С этими, как их, фу-ра-но-куу, и-ик, на-ми!»

    «Я вкусный!» — отчаянно соврал борщевик – «Вон как меня долгоносик жрёт! Что б ему от голода пухнуть!»

    «Ну, если вкусный, то ладно!», — сказала фея, обрывая пару листиков, — «Я всё равно сейчас особо вкус не различаю». Фея сунула листики в рот и громко зачавкала (не забываем, фея-то злая).

    Больше в сказке мы фею не увидим. То ли она отравилась листикам. То ли она уехала за море-океан. То ли её сожгли на костре. То ли она сама сожгла кого-то на костре и ей даже поставили за это памятник с факелом. Сказка о том умалчивает. Ибо это уже неважно.

    А важно, что теперь семенам борщевика, чтобы прорасти стала требоваться стратификация. Это не матерное слово. А означает оно, что нужно подержать семена на холоде (-5 — +2 С), в присутствии влаги, 30-50 дней, иначе всходов не будет.

    Оказалось, очень действенный способ. Теперь семена борщевика не могли прорасти в теплых предгорьях и теплолюбивому долгоносику, после тёплой зимы стало нечего есть. А пережить холодную зиму он не мог. В итоге, половина долгоносика вымерзла. А другая половина, зимовавшая в теплых краях, не смогла справится с фуранокумариновой зависимостью, и тоже героически скончалась от жёсткой абстиненции и голода. А жаль. Это почти самое печальное в моей сказке.

    Тут я хотел рассказать про социалистического царя, который верил в сельскохозяйственные сказки (реальный факт). Но решил, что объём статьи и так начал зашкаливать (сказку я писал в последнюю очередь). Поэтому кратко.

    После Великой Отечественной войны потребовалось восстанавливать и сельское хозяйство и производство. И там и там было сложно, но дела потихоньку налаживались, хоть рабочих рук не хватало. Чтобы эти руки немного высвободить, некие «гениальные учёные» продавили идею о массовой посадке волшебной кормовой культуры. К сожалению, ей оказалась не кукуруза, а борщевик Сосновского (К чести исследователя Кавказа Сосновского, он так и не узнал, что его именем названа эта гадость).

    Борщевик спустили с гор, преодолев стратификационный климатический барьер. И попытались кормить им скот. Вкус у силосованного борщевика был так себе, но если выбора не было, скотина его ела. Эксперимент показался удачным и борщевик мощно внедрили в культуру. В том числе в странах Прибалтики и Восточной Европы (где его теперь называют «месть Сталина»).

    Вот только мясо и молоко животных, которые ели борщевик оказалось горьким, а потомство больным. В итоге, на борщевик плюнули. Борщевик утёрся, но не забыл и отомстил. Тем, что огромная ядовитая петрушка расплодилась в промышленных количествах.

    Furanocumarine (Furocumarine)


    Die Hauptgefahr Furanocumarine - eine „Zwei-Komponenten“ Gift. An sich ist es harmlos Typ (wahrscheinlich Mutagenität Cumarin nehmen wir nicht berücksichtigt). Saft der Pflanze mit furanocoumarins bekommt auf der Haut, es dringt tief in die Poren und ... für die Bestrahlung mit ultraviolettem Licht warten. Sonne, eine Quarzlampe eines Solariums oder gewöhnliches Lichtbogenschweißen. UV-Strahlung wird die Haut verzögert wird, kann nicht vollständig durchdringen ziemlich tief sein. Dort, wo Furanokumarin sich verschanzte. Last von UV stirbt in einem schrecklichen physikalischen und chemischen Reaktionen. Aber in diesem Fall nach der Wissenschaft, ordnet es sowohl Wärme als auch Zersetzungsprodukte - chemische Verbindungen (meist Radikale), die bereits Hautzellen, Epithel und sogar Muskel beschädigen.

    Verbrennungen unangenehmer als (als jegliche chemische Verbrennungen) und haben häufig eine „innen“ burn Richtungen, die den Zugang für die Verarbeitung behindert. In einigen Fällen eine Autoimmunreaktion verbinden. Wenn eine Website Chemieunfall im Körper laufen zusammen Phagozyten Haufen. Und aus dem Bewußtsein der eigenen Hilflosigkeit, beginnt die geschädigten Zellen Radikale angreifen, ihre Nachbarn und in der Regel niemand. Es werden Fälle von Niederlage mehr als 80% des Körpers gewesen (es ist genug , um in die hogweed Dickichte in einem Badeanzug zu brechen), und es ist ein guter Start in den Tod.

    Ähnliche Reaktionen treten auf, wenn fällt ins Auge Cumarin (Kinder „Teleskope“ von Bärenklau Stiele machen). Dies ist der schlimmste Fall, der häufig zur Erblindung führt.

    Bekannt ist (obwohl solche Fälle mir aus der Presse bekannt, manchmal nach vielen „citation“) Fälle von Verbrennungen Schleimhaut wenn hell eines Regenschirms gemacht für Rohre und Schläuche Spucken. Bis zu dem fatalen - brennt die Lunge und das Verdauungssystem aufgetreten ist, ohne die direkte Beteiligung von UV-Strahlung. Vielleicht aufgrund der Inhalation bereits Sonnen Cumarine oder Reaktionen mit der Salzsäure des Magens bestrahlt. Ich wäre dankbar, wenn etwas versiert Kommentare geben die Mechanismen und realen Fällen.

    Aber lassen Sie uns zurück zu den häufigsten Fällen - Hautläsionen. Die Gefahr ist, dass es bei bewölktem Wetter nicht sofort erscheint. Sie können „kommunizieren“ mit dem Bärenklau, wie ein paar Tage in der Dunkelheit, und dann an den Strand gehen, von dem in die Notaufnahme gehen. Und auch, wenn es klar ist, dass dies eine Verätzung, und nicht „die Sonne brannte einfach.“ Eine schwere Verbrennung (eine Fläche größer als ein paar Zentimeter) muss behandelt werden! Und nicht saure Sahne mit Honig und der Arzt. Und schneller heilen und Komplikationen werden viel weniger sein.

    Darüber hinaus furanocoumarins kann in der Haut (und unterhalb davon) für eine recht lange Zeit bestehen bleiben. Aus der Analyse der Kommentare auf zwei Monate können betroffen sein eine Normalverteilung mit einem Spitzenwert zu übernehmen. Das heißt, mit der Niederlage viel Saft, eine bestimmte Menge an Cumarin wahrscheinlich ist , im Organismus bestehen bereits zwei Monate. In einer ausreichenden Menge eine neue Verbrennungen oder Rötungen zu verursachen. Einige Augenzeugen behaupten, die Hautreaktionen blieben sechs Monate oder länger bestehen.

    Es ist klar , dass nur die Verwendung von furanocoumarins Kuh Pastinake Sosnowski in der Hölle schmoren müssen, völlig zerfallen oder multipliziert mit Null in irgendeiner anderen Art und Weise. Auch im Bereich des ursprünglichen Lebensraumes. Es gibt jedoch einige Schwierigkeiten damit. Außerdem würde ich sagen: Houston wir haben ein Problem.

    Wie die Kuh Pastinake zerstören


    Für alle invasiven Arten erfordert die folgenden Eigenschaften: Massenreproduktion, eine breite Palette von Lebensräumen, der Mangel an natürlichen Feinden und ... die Komplexität der menschlichen Zerstörung. All dies am Sosnovsky Bärenklau ist im Überschuss vorhanden.

    Kuh Pastinake schöne Früchte - natürlich eine Pflanze ist nicht immer 70K Samen (oft bezeichnet als a) - im Durchschnitt einmal alle sechs kleiner. Aber das ist genug. Die meisten Samen fallen in der Nähe von der Mutterpflanze ab, aber einige fliegen eine gute Strecke, dank ihres geringen Gewichts und gute Aerodynamik. Gerade verteile sie Tiere, Menschen und Maschinen (auf Rädern) zu verbieten.

    In den Experimenten der britischenWissenschaftler, unter geeigneten Bedingungen etwa 89% gekeimten Samen. Und Orte mit geeigneten Bedingungen für hogweed Gewicht - genug , um Hochlanderde (er mag es nicht , nassen Boden). Und die Armen, und auch die gestampftem Böden Bärenklau wächst gut. Es ist kein Zufall sein Sieg Ausbreitung an Wegrändern ging. Es gab einen Luftkorridor Samen zu verbreiten, und es gab keinen Wettbewerb, der die jungen Triebe übertönen kann. Und mit all den anderen Problemen der Kuh Pastinake Sosnowski zeichnet sich.

    Warum mache ich das? Und die Tatsache , dass man nedounichtozhennoe Anlage in der Lage ist, sehr schnell die Region zu infizieren „zurück“.

    Pest


    Wie gesagt, die prähistorischen ausgestorbenen Rüsselkäfer beschämend und borschevichnaya Maulwurf hilovata (hilovata so dass selbst dann nicht Wikipedia nicht getroffen). Plus, nach dem geliebten Bärenklau, isst es fast auf Null harmlos gewöhnliche Kuh Pastinake und wirft mit Hunger auf armen Dill und Karotten. Und wenn dieser überleben kann ... Das ist , was wir zu viele Motten benötigen, die die Kuh Pastinake zu zerstören garantiert ist, war ich nicht glücklich.

    Es gibt also nur einen Schädling - Mann. Aber es ist nicht so einfach , den Eindringling zu bringen.

    Wege der Zerstörung


    Achtung! Jegliche Versuche an Zerstörung und das Studium der Sosnovsky Bärenklau sollte durchgeführt werden in der Schutzkleidung sind nicht direkt neben dem Körper. Und natürlich in Schutzbrillen . Schutz ist nicht in modischen Brillentröpfchen. Zumindest sollten die Augen vollständig blockiert sein. Leider habe ich keine Informationen zur Desinfektion von Wäsche gefunden. Es wird davon ausgegangen, dass sich Cumarine beim Trocknen selbst schnell zersetzen. Oder besser gesagt, kann die Haut trocken nicht eindringen. Aber für die Kleidung mit frischem Saft mit bloßen Händen und anderen Teile des Körpers zu erfassen, würde ich nicht.

    Nach dem Kontakt mit dem Saft auf der Haut und vor allem der Augen - den betroffenen Bereich vor der Sonne zu decken und so schnell wie möglich mit vielen Wasser. Vorzugsweise nicht in der Sonne. Sie können in Anspruch nehmen, dass wenig Glas UV und Fehl im Zimmer oder Auto überträgt. Zumindest einen engen Schatten dafür finden. Nach dem Waschen die betroffene Stelle wieder von der Sonne isolieren.

    Mähen, mähen


    Der ineffizienteste und natürlich der gebräuchlichste Weg ist das Mähen. Selbst das tägliche gründliche Mähen ist unwirksam. Hogweed klettert und klettert. Darüber hinaus sind die unteren Ausgang Blätter auf den Boden sehr nahe, und sie sind nicht so einfach , den Mäher zu bekommen. Doch nach 6-10 Mähen kann Kuh Pastinake ergeben. Wenn nicht in die Blütephase eingetreten. Und vielleicht auch nicht. Ich führte Mini-Experimente mit dem Trampeln durch das Reptil durch. Erfolg ist variabel.

    Darüber hinaus beveling Zweijährigen (hohe Reptilien), öffnen wir die Straße in den gemahlenen Samen liegen. Das konnte nicht unter den Blättern der reifen Pflanzen überleben, dämmt fast vollständig den Boden vor der Sonne.

    Ausgrabung


    Es ist besser, eine Sense und Spaten zu kombinieren. Nach dem Schneiden von 10-15 cm, nach oben ziehen, die Wurzelspitze mit ruhenden Knospen zu graben. Zerkleinert sollte entfernt und geschlagen oder verbrannt werden. Ich weiß nicht, ob gegraben Pastinake neu geboren werden kann, aber es ist besser, es nicht zu riskieren. Jeder Fan von SF bestätigen.

    Mähen +


    Nach den Bewertungen der Internet-Spezialisten im Kampf gegen Kuhpastinak funktioniert nach dem Mähen eine Portion Essig im Hohlrohr perfekt. Große Konzentration ist nicht 7-10% Essig genug , um den Angreifer warf erforderlich falsche Wurzeln in wilder Qual. Und die Wurzel wurde köstlich in den Boden eingelegt. Ich neige dazu, diese Methode als zuverlässig zu betrachten.

    Auch in intrenet empfohlen im Schaftrohr Kerosin und Rohöl zu füllen. Das würde aber nicht raten. Diese Rezepte werden meistens von sehr erfahrenen und erfahrenen Leuten gegeben, die mit Begeisterung und Fehlern schreiben. Ja, und in modernen Zeiten ist Essig billiger und umweltfreundlicher.

    Sie können auch über die Pipeline in livanut Glyphosat - ein Glyphosat ist etwas niedriger.

    Oder Leben Hacker-Exploits


    Wenn Sie verwirren wollen, können Sie das Exploits Verhalten hogweed verwenden. > 99% der Proben Hogweed Früchte nur einmal. Es kann verwendet werden. Der einfachste Weg, um dies: all „Rispe“ mit einer Ausnahme zu schneiden. Eine endgültige vordefinierte im verknoteten Tasche, aus denen die Samen nicht in der Lage zu bekommen ... und Pflanzen sein Leben in vollem Vertrauen zu beenden, dass es nicht umsonst gelebt wird. Ein großer Fehler auf Seiten der Höllen Petersilie (wenn, natürlich, nicht vergessen, das Paket zu verbrennen und nicht die Samen zu verschütten). Auch nicht durch das Dickicht feuriges Reptil mit einer Leiter gewühlt wird, ist es ratsam, den Stamm zu einer Höhe von einem Meter zu trimmen, knapp oberhalb der Kreuzung „Gelenken“. Dann sind die neuen Rispen für Sabotage in einer geeigneten Höhe. Aber ich hatte Angst vor hogweed 1%, was nicht monocarpic ist. Ie Lage blühen und Früchte tragen mehr als einmal. Hat Schweinskraut angefangen, etwas zu vermuten?

    Agrotechnik


    In industriellem Maßstab hilft disking. Das ist das Pflügen mit gleichzeitigen Hacken spezielle Anbautechniken gepflügt. Stärke und ruhende Knospen am Reptil im Keim, und Schneiden arbeiten magisch. Durch die Art und Weise, in der Stängel und Wurzeln der Bärenklau etwas weniger als ein Feigen nützliche organische - so mehr disking und befruchtet die Erde (obwohl es sicherlich noch eine Menge ruhenden Samen, so ist es möglich , dass wir den Boden für hogweed hogweed befruchten).

    Auch Pastinak schwache Keimung durch das Innere der Erde. Es scheint mir jedoch, dass das Anheben des Bodens um 20 bis 30 Zentimeter etwas teuer ist.

    Sie können auch den Zugang zur Sonne blockieren. Seltsamerbärenklau zu holen scheitern an den Stengeln der üblichen dicken schwarzen Film, desto mehr wächst es durch, und für das Wachstum braucht es viel Sonne.

    Eine andere oft erwähnte ist die mythische Donnermaschine. , Die über das Feld geht, und mit einem Absturz, und eine Überleitung von Bärenklau Samen zerfall elektromagnetischen Feldes. Ich möchte Beweis und Statistiken. Ich fand es nicht. Anscheinend durch Faulheit .

    überfluteten Gebiet


    In den baltischen Staaten, bekam Kuh Pastinak, so dass es gegen die Überflutung von Gebieten in den 48+ Tage angewendet wird. Weed nicht wie schlammigen Boden und Blätter in Frustration. Samen, die auch nicht profitieren. Für mich zatratnenko irgendwie.

    Vertreibt ein Thema Frost


    Führen Sie die erfolgreichen Experimente über das Einfrieren von Bärenklau mit all seinen Samen. Unter einer Schneeschicht, auch in dem rauen sibirischen Winter, ist die Bodentemperatur über Null wäre das nicht, aber es ist sehr nahe bei Null. Wo die Schwalbenwurzel süß schläft und ihre Samen glücklich geschichtet sind.

    Aber wenn plötzlich der Schnee verschwindet, die Kuh Pastinake versteht den Unterschied zwischen einem kalten russischen Winter auf weiches Gestein , wo der Schnee etwas rein nominal. Und er wird schnell verstehen, zugleich Erinnerung an alle (un) Leben gelebt hat .

    Es ist auch eine schwierige und kostenintensive Methode, aber nicht schlecht mechanisiert.

    Glyphosate. systemische Herbizide


    Wenn Sie mich fragen , was schlimmer Kuh Pastinake oder ist Glyphosat , ich bin unschlüssig. Der Schaden eines Hogweed ist bewiesen und bekannt. Ein Glyphosat (auch als „Roundup“, „Tornado“ bekannt , und so weiter.) Wie ich nicht. Genauer gesagt, seine schädlichen Ertrinken in Gutachten über die Sicherheit des Herbizids zu beweisen , ein vernünftiger Versuch. Und ... in den hektischen Experimenten von "Gegnern von Glyphosat". Ausgesprochen falsch und voreingenommen. Ich denke , eine , die „ju-ju-ju“ ist kein Zufall ist, aber immer noch jemand bezahlt?

    Allerdings Glyphosat ist verboten (oder verboten wurde) in einigen europäischen Ländern, aber die USA nicht. Insbesondere , weil sie haben eine eigene Pastinake: Fallopian (Reytnuriya) Japanischwenn auch nicht, die, zhzhotsya, aber im Hinblick auf die Wachstumsrate und Probleme mit der Zucht ist wie ein junger Hund Bärenklau. Aber Glyphosat mag es nicht, was fast seine einzige nützliche Eigenschaft ist.

    Plus - Glyphosat, dass es sehr effektiv gegen schnell wachsende Pflanzen. Sie sind Geiseln ihrer Strategie. Kein Wachstum, und die Pflanze nicht weiß , was zu tun ist . So geht es verwirrt um. Ein Teil der Quellen Ansprüche , die einmal genug ist , um Glyphosat hogweed Blätter und megasornyak, mit hoher Wahrscheinlichkeit zu sprühen, bewegt sich falschedie Wurzeln Es ist notwendig , die Feder zu sprühen, bis befestigt Blüten und Samen. Samen reifen und sind in der Lage Vergiftungen und sogar vollständig die Pflanze getötet. In schweren Quellen raten zweimal mit einer Pause aufgesprüht, sicher sein , oder dreifache Konzentration zu verdoppeln. Um sicher zu sein Und halten Sie das betroffene Glyphosat Unkraut wahrscheinlich die Geburt. Plötzlich konnte sie in eine glifosatoustoychivoe mutieren (einige Unkrautarten ist bereits gut aufgestellt , deren Stempel und Staubblätter Glyphosat, während bisher nur die Straße ausgetrocknet).

    Ich für Glyphosat ... solange sie behandelt werden , dass gewährleistet ist , wird mich nicht zu essen, auch in der zweiten Iteration. Essen Sie die Pastinake und die Tiere , die Kuh Pastinake Sosnowski esse ich werde mich nicht. Die erste ist ineffizient hinsichtlich des Kampfes gegen Bärenklau, die zweite noch ineffizient. Aber das ist nur meine persönliche Meinung.

    Bio Waffen. Schädlinge.


    Auf borschevichnuyu Maulwurf Rate ist dabei nicht wert. Ja, Kuh Pastinake sie isst sicher, und die Probleme der Karotten und Petersilie kann für mehrere Jahre zu erzielen. Die Komplexität in der anderen - mit der erfassten Enklave Bärenklau kann gerade gerichtet werden und weniger kostspielig Methoden (man stelle sich Maulwurf in industriellen Mengen fortzupflanzen es kostet Geld). Das Problem einzelner Sträucher , die Mole nicht oder finden kann „links für später.“ Und es stellt sich heraus, dass der kostspielige Betrieb nur vorübergehende Entlastung bringt. Ein Maulwurf muss auch für gesunde Ernte angezeigt werden. Zur Herstellung des Maulwurf direkt an jeder Pflanze ... Um seine Schaufel zu setzen (nicht in den Händen von Kindern).

    Bio-Waffen. Konkurrenz


    Aber Pflanze Konkurrenten, die nicht Anlass geben nach Bärenklau Tilgung, oder einfach nur eine Stellfläche dort verdrängen. Kosterets hulless und galega schnell auf dem Gebiet Bärenklau früheren Glanz wachsen und nicht das junge Wachstum des Schädlings gibt den Stamm zu erhöhen. Im Übrigen sowohl die Pflanzen selbst sind gutes Futter.

    Bild mit pixabay.com.  Autor ivabalkUnd dann gibt es die Topinambur! Diese schmackhafte und gesunde Wurzel selbst invasive Arten und das schädliche Unkraut. Aber nicht nur ersetzen kann die Kuh Sosnowski Pastinak, aber es zu verdrängen (nur meeedleeeennno). Aber communiques manchmal scheint es , dass es genug ist , ein paar Knollen in Bärenklau Dickichte und Bambus zu werfen ... rauchen geht und ist in ein paar Jahren bereit Artischocke zum Kampf gegen Jerusalem (für die er gekauft für und verkauft). Verfahren zur Vernichtung von Topinambur sind aus wikipedia bekannt: - Frühsommer, in der Zeit vor der Bildung der jungen Knollen sollte sein Dickicht im späten Frühjahr graben. Wenn dies nicht hilft, Topinambur, zumindest, verursacht keine Verbrennungen und schöner Blüten.

    Ps. Die arheops Hinweise in den Kommentaren , dass Topinambur nicht so gut und einfach ist.

    Geduld


    Du wirst es brauchen. Wenn Sie mit einem grünen Reptil in den Krieg eingetreten sind, erwarten Sie keinen schnellen Sieg. Wo man gekeimten Samen Bärenklau, kann die Reihe zu einem anderen schlafen und warten. Und Schlaf ist wie ein Märchen, für sieben Jahre. Wenn es dem Schweinskraut gelang, zu wachsen und Samen zu verlieren, dann ist dies eine Herausforderung. In einem Umkreis von einigen Metern von der fruchtbaren Pflanze befinden sich mehr als 9.000 Samen. Und viele weitere werden durch den Wind und Vögel von Vermessenheit District (Vogel heilig zuversichtlich, dass sie die Samen verdauen) verstreut. Es wird Ihnen scheinen: Was auch immer Sie tun, die Schwalbe wächst. Aber oft ist es gerade so, dass neue Samen keimen. Dennoch haben die Kommentare motivierende Geschichten, die Kuh Pastinake nicht so unbesiegbar ist, wie es scheint.

    Kinder


    Nein, ich spreche nicht über einen klinischen Fall , wenn Kinder in der Komi gegeben Schaufeln sind und in dem Krieg mit dem Bärenklau. Mit der Hogweed sollte niemand kämpfen (denn Krieg bedeutet gegenseitige Opfer). Sie muss systematisch zerstört werden und alle Risiken für die eigene Gesundheit beseitigen. Und Erwachsene sollten das tun. Sie sollten den Kindern beibringen, wie man Hogweed erkennt, auch in der "Larven" -Stufe. Und über die gefundenen zaslatets Erwachsenen zu berichten. Welche mit einem Eimer und Spaten wird kommen und ihre Fehler unerwünschten Regenschirm erklären. Im benachbarten Weißrussland, die Beurteilung durch das Video - es funktioniert gut. Auch hier werden die Kinder auf Kuh Pastinak, accustom trainiert, nicht über alle potenziell gefährlich für einen Erwachsenen melden Sie Ihre Hände berühren. Sei es ein blanker Draht, Rauch aus der Luke oder ein "vergessenes Päckchen". Eine Kuh Pastinake Haut von den allgegenwärtigen Kindern wird oh, wie schwierig es ist, auch in nicht sehr besiedeltem Gebiet.

    Freiwillige


    In den Kommentaren zu dem Artikel gibt es Menschen , die Pflege maria_yurievna_popova , mikelavr . Ich übergehen nicht hogweed mit den Werkzeugen und der Möglichkeit seiner podkuzmit. Die große Straße beginnt mit einem kleinen Schritt, ja? )

    Kröte


    Ich denke, die Kröte - die effektivste Art und Weise. Und sehr froh, dass das Verteidigungsministerium ist es gesetzlich festgelegt. Nun zu erarbeiten Mechanismen für die Umsetzung und glücklichen Besitzer Hogweed auf den Seiten weniger glücklich zu sein. Denn die Kröte drückt sie Tag und Nacht.

    Daher - alle oben genannten Möglichkeiten, um die Höllen Petersilie zu zerstören wird in Betrieb genommen. Und hogweed kommt geehrte nördliche Füchse (zumindest in den Bereichen, die die Eigentümer haben, oder zumindest kann der Eigentümer zu finden oder benennen). Wer zahlt für ein Bankett von Grenz- und „verwaisten“ Bereichen in dem Gesetz wird nicht erwähnt. Aber ich hoffe, dass alles klar im Laufe der Zeit gemalt werden. Und es gibt Menschen, die aufrichtig, dass Kuh Pastinake glauben wachsen sollte frei nicht Strafen berechtigt, verschreiben. Plus-Telefone werden zugewiesen (und / oder modernere Kanäle), die getroffen werden können. Ein Nachbar an seinem besten Freund, in der Bezirksstaatsanwalt oder Ihre Lieblingsschullehrer, wenn diese in ihren Bereichen Kuh Pastinake „zähmen“ sollte.

    Politiker


    Ich freue mich, Stimme Stellvertreter / Bürgermeister / Gouverneure / Präsidenten / UN-raising Problem der invasiven Arten (wie auch andere ekoproblem) zu unterstützen. Wenn nach den Wahlen werden sie wirklich etwas gesund tun, sie „kaufen“ mich mit Innereien. Ernsthaft und lange.

    Die Lichtseite der Kraft


    Im Internet gibt es eine Tradition: haypovat auf protivoschorste. Wenn jeder Pastinake zu „ausradieren“ Kuh beginnt, ist es notwendig, zu erklären, wie sie falsch sind. Ich werde Argumente für Kuh Pastinak auf HYIP willen geben, sondern ein objektives Bild zu erstellen. Denn es ist nicht objektiv. Ich habe Kinder und verbrannt wurden (ich keine Kinder haben).

    Sauerstoffproduktion


    Seltsam höllisches Gras - eine Pflanze. Und die Pflanzen neigen dazu, Sauerstoff für den Treibhauseffekt Treiber im Gegenzug zur Freigabe (ich meine SOx). Und wenn man bedenkt, wie viel wir Sosnovsky Bärenklau, und wie viel Kohlendioxid es ist notwendig für Wachstum ... Gerade schade, dass das Reptil wird zu zerstören. Und Europa kann hoch heben - wir wollen, dass sie Sauerstoff entzogen trainieren. Darüber hinaus ist dies alles in der Zeit des industriellen Abbaus des Amazonasdeltas. Im Allgemeinen gibt es eine Idee Sosnowski in Brasilien nur in sehr Delta zu senden. Damit produzierte er dort Sauerstoff, anstatt ihn zu reduzieren. Und zugleich begrenzt diejenigen, wie die Menschen sich wünschen, dort zu Fuß mit einer Kettensäge, aber ohne die UGC. Nun, es war ein Witz. Lass uns ein bisschen ernster werden.

    Bodenverbesserung


    Megasornyak der Lage, sehr armen Böden wachsen in organischen sie sättigen. Solange er für seine eigenen Nachkommen tut, aber wenn irgendwie ausweichen ... abgereichertem Rückkehr landet in der Fruchtfolge ist mehr als real. Es wäre diese Sau und diese Pflanze.

    Honig


    Aus einer riesigen Regenschirm-Riesensammlung. Kuh Pastinake ist eines der besten Honigpflanzen (in den Einheiten. Die Umgebung) mit einer großen Saison. Echte Pollen Sosnovsky Bärenklau allergen und enthält die Cumarin. Ein Pollen verbietet Teil des Honigs. Aber, ob die Bienen sind in der Lage, es zu kochen, oder Honig Mafia etwas verbirgt ... konnte ich nicht finden Erwähnung von Honig Vergiftung von Bärenklau ist. Auf der anderen Seite kaum „borschevichny Honig“ auf der Verpackung schreiben. Daher scheint es, Honig stromnym zu kaufen ist nicht nur eine „Wiese“, sondern auch „grechichny“. Man kann dort nie auf einer Wiese oder im Griechischen wachsen. Ich hoffe, dass die Imker und medovedy laufen über in den Kommentaren und alle die Ruhe. Außer mir. Mir ist egal. Ich mag Honig einfach nicht und esse selten.

    Ps. Das Internet borschevichny Honig scheint sehr lecker und selten zu sein (weil „die Bienen Nektar sterben“). In diesem spektakulären Immunstimulans, vertreibt alle Krankheiten (so selten angegeben cowparsnip Ansicht, aus dem Honig genommen wird). Eine alternative Ansicht, dass der Geschmack und die Konsistenz von Honig aus Bärenklau Sosnowski identisch Silikatkleber. Auch amüsieren Imker Betteln Bärenklau Samen zu pflanzen „auf Brachflächen nächsten.“ Ich gebe keine Links, weil die Meinungen sehr polar sind - alles ist bei Google.

    Biokraftstoffe


    Grüne Masse Kuh Pastinake Sosnowski macht ein Rekordvolumen pro Hektar. Und es ist nicht nur furanocoumarins, aber vielen Zucker - im Bereich von 3% und an der Wurzel größer ist als 10. Nun, alle Arten von Kohlenhydraten und Vitaminen. Das ist Spitzen als Bioreaktor für Methan verwendet werden kann, aber auf dem Root-Laufwerk glücklich reines Produkt. Furanocoumarins von einer erhöhten Temperatur „mold und Lindenhonig“ (geprüft) und andere tazhe unschädliche Verbindungen zu zersetzen. Und selbst wenn es nicht bis zum Ende nicht zersetzt, ist es nicht alles zu stoppen. Aber hier kann man einen positiven Effekt finden - die betrunkenen Männer nicht nur nicht benutzen Schimpfworte in der Sonne, aber auch selten und vorsichtig den Mund öffnen. Sie jedoch, dass nicht während des Herstellungsprozesses zu trinken hat, ist es möglich, bodyazhit Öl, aus dem gleichen Bärenklau auf Biodiesel gedrückt.

    Viehfutter


    Wie, wieder auf dem Rechen? Nicht wirklich. Im Silo werden Cumarine perfekt gelagert und angeliefert. Aber in Kräutermehl - nein. Trocknen fein gehackt hogweed bei erhöhter Temperatur behält Vitamine und Nährstoffe, aber Cumarin tötet. Es ist klar, dass es die Mühe hat, nicht nur schieben Sosnowski im Silo. Aber die gute Nachricht kann sein, dass die mögliche derselben aus der es auf Kraftstoff gehackt zaslantsev getrocknet. So ein großartiger Horrorfilm für die Preiselbeere. Ich bin dafür"!

    Extraktion von Furanocumarinen


    Es stellt sich heraus, dass dies ein wertvoller Rohstoff für die Kosmetikindustrie ist. Dieselbe Creme zum Bräunen - es ist sorgfältig verdünntes Cumarin. Das Problem ist, dass der aktuelle Bestand an furanocoumarins in auf Bestellungen im Wert größer als der Bedarf an künstlichem Bärenklau bestehenden, aber immer noch uneben tan.

    Der Kampf gegen Drogen


    Werfen Sie in den Chui Tal Bärenklau Samen, sitzen neben den Büschen von Hanf. Und ugorayu von Sammlern „Plastilin“, lief nackt im Busch von Cannabis und ... Bärenklau. Kasachstan unter der hellen Sonne.

    und doch


    All diese napoleonischen Pläne (mit Ausnahme der letzten) dividiert durch die Leichtigkeit, mit der Bärenklau Sosnowski „entkommen“ aus der Kultur. Daher ist das Wort für Genetiker und Züchter. Ich bin hier nur für HMB (Guéhenno modifizierte Kuh Pastinak, meine Tippfehler). Front funktioniert gut und dankbar, wieder können Zuschüsse ziehen:

    • Kuh Pastinake ohne Cumarin (auch wenn Sie aus einer Kultur weggelaufen, dass kein Gift ihn mit seinen bloßen Händen und Bajonett gewöhnlicher Schaufel nehmen kann)
    • sterile Hybrid (die die Samen gibt, die wegen der Nähe nicht dazu bestimmt sind, zu wachsen und Kreuze dalnerodstvennyh Eltern)
    • Sie können den genetischen Mechanismus der „Schutz gegen Weevil“, verwenden sie nur für einen nahezu konstanten Zustand zu ersetzen, zum Beispiel, keimen, wenn falsch.

    In der Zwischenzeit, UGC, Schaufel, Glyphosat und Artischocke mit Ziegen rue.

    Alles im Kampf gegen das invasive Böse!

    Nützliche Links:




    Jetzt auch beliebt: